Samstag, 21. April 2012

Eltern-Kind- Blogparade: Aufgabe 14

Nun kommt noch eine allerletzte Aufgabe in der Eltern - Kind - Blogparade. Nämlich die Aufgabe 14

Tja, was fällt mir denn zu diesen Themen ein???

Rätsel??? Mögen meine Kinder sehr gerne. Beide meiner Jungs haben diese Vorschulbücher und auch die Kinderhefte mit den Rätseln geliebt. Vor allem die Bilder wo man Fehler suchen muß, lieben sie.

Andersrum - meine Kinder geben mir auch oft Rätsel auf. Manchmal weiß ich echt nicht, was die von mir wollen *lach*

Regeln??? Klar, auch wenn es nicht viele bei uns sind, so gibt es bei uns auch einige Regeln. So z.b. das es abends gegen halb 8 ins Bett geht. Für den Großen um 8. Am Wochenende dürfen sie auch mal etwas länger aufbleiben. Wobei ich das bei Julian schon etwas großzügiger sehe, als bei Simon. Julian ist ja nun älter.

Bei Verabredungen gilt auch die Zeit - höchstens bis 18 Uhr abends. Außer in den Ferien. Da darfs dann auch etwas länger sein.

Ansonsten geht es bei uns nicht so zu wie bei der Bundeswehr. Meine Kinder haben schon viel Freiraum. Wenn ich da so sehe, was andere Kinder alles nicht dürfen.

Rituale??? Haben wir auch. So ist der Gang abends ins Bett schon seit Jahren der Gleiche.
Mein Großer geht allein ins Bett, ich gebe ihm noch ein Gute-Nacht-Schmatzer und dann ist gut. Als er kleiner war, habe ich das gleiche Ritual bei ihm gemacht, was ich jetzt mit meinen Lütten mache. Und zwar lege ich mich abends mit meinen Kleinen zusammen ins Bett und wir kuscheln und reden noch eine Weile, bis er dann von selbst einschläft. Dann geh ich wieder raus.

Diese Zeit hat mein Großer damals sehr genossen und deshalb mache ich es bei meinem Kleinen nun genauso. Irgendwann ist das vorbei und mir graut schon vor dieser Zeit, denn ich genieße diese Kuschelrunde und dieses Einschlafritual auch sehr.

Wir haben dieses Ritual bei uns eingeführt, als mein Großer Schwierigkeiten beim Einschlafen hatte. Er hat immer geweint und die Einschlafgeschichte hat nicht mehr gefruchtet. Ich mußte dann so lange am Bett sitzen, bis er eingeschlafen war. Ich habe mich dann einfach mit ihm zusammen ins Bett gelegt, ihn in den Arm genommen, gekuschelt und geredet. Dann ging das Einschlafen immer in Null-komma-nix.

Ansonsten gibt es bei uns natürlich auch noch mehr Regeln und Rituale. Aber ich will es mal hier beenden.

Meine Kinder haben gleich noch beide Training. Auch an sich ein Ritual -- Samstag ist immer Training *lach*

So und nun wünsche ich allen noch ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Mein Kleiner Herr schläft auch immer nur in meiner Nähe, am liebsten auf dem Arm ein, aber ich genieße das auch sehr.

    LG Romy .

    AntwortenLöschen
  2. euer Einschlafritual könnte ich nicht machen, da ich dann wohl immer selbst einschlafen würde *g*

    LG Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist mir auch schon ein paar Mal passiert...;))

      Löschen
  3. Bei Verabredungen haben wir auch feste Regel, die zeit ist bei uns von 15:00 (wenn die Hausaufgaben fertig sind) bis spätestens 18 Uhr und jeder bleibt mit seinem Freund in seinem Zimmer.

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Regeln bei Verabredungen usw haben auch wir.Die hab ich nun in dieser Aufgabe garnicht mehr reingeschrieben, war eh so lang.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen Beitrag :-)
    Deine Lose sind eingetragen. Viel Glück für die Endverlosung!

    AntwortenLöschen

Produkttest: Landliebe Buttermilch

Ich bin eine von insgesamt 1000 Konsumgöttinnen, die die neue Landliebe Buttermilch testen durfte. Hierfür bekam ich ein tolles Testpaket ...