Direkt zum Hauptbereich

Mein Test bei Spielzeughit.de

 

Über Facebook suchte Spielzeughit Testblogger. Ich habe mich natürlich beworben und durfte nun dieses Reisespiel testen, welches mich am letzten Freitag erreichte.



Spiel des Lebens - Star Edition

Wir haben schon ein Reisespiel von Parker und zwar Monopoly. Das finden wir Klasse, deshalb habe ich mich spontan für das Spiel des Lebens entschieden.

Erklimme die Karriereleiter und werde ein Star! Jetzt auch für unterwegs!
Beim Versuch Karriere zu machen, hat man Glück aber auch Pech! Der Weg dorthin ist holprig, einmal gehts Bergauf, einmal gehts Bergab! Behalte die Nerven und drehe das Rad, um zu wissen, wohin Dich der Weg führt! Der Spieler mit dem größten Vermögen hat am Ende gewonnen.
Für 2 - 4 Spieler.

Ab 8 Jahren

Wir haben ja schon eine große Version vom Spiel des Lebens - ist aber noch eine sehr alte Version - aber meiner Meinung die beste Version die es je gab. Die Pocket-Version ist ideal für unterwegs, aber leider nicht ganz so spannend wie der große Bruder. Man ist relativ schnell mit einer Spielrunde durch und ich finde das Spiel jetzt nicht so anspruchsvoll wie die große Version davon. Aber das ist ja meist bei diesen Pocket-Versionen.

Zu allerst baut man die Pocketversion auf, ist ganz einfach und in der Beschreibung auch genau erklärt. 


Dann wird das Spiel vorbereitet. Vermögenskarten verteilt und die Ruhm-Karten. 


Es wird zu allerst gedreht um den Karierre-Weg zu wählen. Ich habe mich dann für das Model entschieden weil ich mir einen Traumberuf aussuchen durfte (weißes Feld) (gaaaaaanz weit wegen von der Realität *lach*), mein Sohn wollte Fernsehmoderator werden, durfte sich aber im laufe des Spiels eine andere Karierre aussuchen. 



Man dreht dann wie gewohnt am Rad und liest dann in der entsprechenden Zeile und Spalte ab wieviele Felder man vor- bzw. zurückrücken darf. Man kommt auf diverse Felder, wo man dann anfangs noch in der Anleitung nachlesen muß, was da passiert, z.B. ob man bezahlen muß oder Geld bekommt. 

Letztendlich ist das Ziel des Spiels: Wer am Ende am meisten Geld übrig hat, hat gewonnen. Das war nun mein Sohn - hmmm, lässt mich jetzt echt zu denken. Aber nunja. Wie schon gesagt, der Brüller ist die Reiseversion nicht, aber zum kurzen Zeitvertreib allemal gut. Für den Urlaub, für unterwegs gut geeignet, denn da kann man schlecht die große Version mitschleppen. Es lässt sich auch alles gut in diesem Pocket-Spiel verstauen. 



Für zuhause bleiben wir da dann doch bei der richtigen großen Version. Denn die ist viel spannender und es passiert wesentlich mehr als bei der Pocket-Variante.


Bei Spielzeughit kostet dieses Spiel 7,00 Euro plus Versand.

Der Versand staffelt sich je nach Bestellwert und Zahlweise:

Versandkosten innerhalb Deutschland:

Vorkasse / PayPal / Rechnung / Kreditkarte

Bis 15 € Bestellwert: 3,95 €
Ab 15 € Bestellwert: 2,95 €

Nachnahme

Bis 15 € Bestellwert: 3,95 €
Ab 15 € Bestellwert: 2,95 €
Nachnahmekosten 8,00 € 



Ich finde die Versandkosten recht günstig. Gut finde ich auch, das man auf Rechnung kaufen kann. 

Bei Spielzeughit findet man eine große Auswahl an Spielzeug diverser Marken und Hersteller. Von A wie Amigo bis Z wie Zapf gibt es dort richtig viel Auswahl. Dabei ist Spielzeughit recht günstig und hat oft tolle Angebote. Schaut einfach mal rein, denn Weihnachten kommt ja auch meist schneller als man denkt. Vor allem wenn man die "tolle" Werbung im Fernsehen jetzt schon wieder sieht. 

Ihr findet Spielzeughit auch bei Facebook. Dort gibt es auch öfters tolle Aktionen und Gewinnspiele.

Vielen lieben Dank an das Team von Spielzeughit das ich testen durfte.

Kommentare

  1. Spielzeughit ist wirklich ein schöner Onlineshop-- konnte für die kleinen Dort auch schon so viel finden ---

    nehme Verfolgung auf-- würde mich freuen dich als Leser bei mir willkommen zu heißen

    AntwortenLöschen
  2. JA, ist ein schöner Shop. Ich folge dir unauffällig

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht. Freue mich auf Gegenverfolgung
    lena-rezensiert.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Magnet-Experimente von HCM Kinzel

Die Tage bekam ich bzw. meine Kinder einen tollen Experimentierkasten von HCM Kinzel zugeschickt.

Dieser wurde auch gleich von meinen Kids in Beschlag genommen. Vor allem mein Kleiner wollte die Sachen gar nicht mehr hergeben.

Meine Kinder spielen gerne mit Magneten und haben auch noch weitere tolle Magnet-Spielsachen.

Der Experimentier-Kasten von HCM Kinzel hatte nun folgenden Inhalt:


 2 Stabmagnete, 2 Ringmagnete,
1 Auto/Boot Gehäuse, 4 Räder, 2 Achsen,
Stab, 5 magnetische Fische, 15 Metallmuttern,
Schnur und eine detaillierte Anleitung.


Hier kann man nun verschiedene Dinge zusammenbauen, wie z.b. ein Boot, ein Auto, eine Angel, ein Hufeisen-Magnet und kann damit experimentieren.

Mein Sohn fand es sehr spannend das Auto durch die Anziehungskraft der Magnete fahren zu lassen.




Das angeln mit den Fischen war etwas schwierig, denn die Fische hatten wohl nicht so eine starke Anziehungskraft. Sie fielen oft von der Angel wieder herunter. Aber mit den Muttern klappte das wunderbar.





Metal…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…

Waschball von Thermostar

Ich bekam vor etlichen Wochen schon eine tolle Überraschung von ThermoStar mit der Post. Und zwar einen tollen Waschball von ThermoStar. Ich hatte nun Gelegenheit diesen Waschball ausgiebig zu testen.



Anfangs konnte ich mir allerdings gar nichts drunter vorstellen und mußte mich erst einmal schlau lesen.

Die Verpackung versprach so einiges:

- reinigt Kleidung ohne Bleichmittel, Waschmittel oder Seife. Sogar im kalten Wasser.
- preiswerter als Reinigungsmittel oder Waschmittel
- für eine sensible Haut: keine Allergien, da keine Waschmittelrückstände auftreten.
- Stoffe bleiben elastisch und Farben sehen intensiv frisch aus.
- beseitigt Bakterien in der Wäsche.
- erhält die Kleidung mit einem sauberen, angenehm frischen Geruch
- Ersparnis von Energie und Wasser
- er reduziert Kalk, Rost und Ablagerungen, die in der Waschmaschine entstehen, durch Neutralisierung von Chlor.

Die Waschkugel spart somit 400 bis 800 Euro im Jahr.



Zu der Bedienung:

- Pro Waschladung bis 5 Kilo Wäsche verwendet man ein…