Direkt zum Hauptbereich

TRND: Meridol - Balsam fürs Zahnfleisch

Für TRND durfte ich jetzt Meridol testen. Und zwar die Zahnpasta und die Mundspülung.

Ich bekam hierfür ein tolles Testpaket, bestehend aus einer meridol Zahnbürste,  Mundspülung (100 ml), einer Zahnpasta (75g), 12 kleinen Zahnpastas (je 20 ml) zum Weitergeben und 15 Broschüren mit 1 Euro Vorteilscoupon.



Die kleinen Pröbchen habe ich allesamt schon verteilt und zwar an meine Freundinnen, Verwandten und Eltern.

Dieser Test passte auch ganz gut, denn ich habe schon immer Probleme mit Zahnfleischentzündungen gehabt. So auch jetzt wieder, bemerkte ich eine kaputte Stelle in meinem Mund. Ich habe schon immer Mundspülungen verwendet, die meisten aber sind ziemlich aggressiv. Es brennt dann richtig im Mund.

Die Mundspülung von Meridol brennt da überhaupt nicht. Ich finde sie sogar sehr angenehm. Schmeckt meiner Meinung nach auch leicht minzig.

Meridol Mundspülung ist antibakteriell, schützt wirksam vor Zahnfleischentzündungen, bekämpft Plaque Bakterien, fördert eine gesunde Mundflora und ist eine ideale Ergänzung zum täglichen Zähneputzen. 



Die Zahnpaste wirkt zusammen mit der Zahnbürste sehr sanft und beruhigend auf das Zahnfleisch. Nach nur ein paar Tagen merkte ich schon, das diese "kaputte Stelle" in meinem Mund besser wurde, sogar ganz verschwand.

Dabei bin ich was Zahnpastas angeht, sehr verwöhnt. Sie muss schon schmecken. Aber da war ich bei Meridol sehr überrascht. Sie schmeckt zwar anders, als meine herkömmliche Zahnpasta, aber keinesfalls schlecht. Ich finde es ist ein sehr angenehmer Geschmack. Nicht ganz so minzig wie "normale" Zahnpastas, eher milder.

Auch meine Zahnempfindlichkeit ist besser geworden. Allerdings weiß ich nicht, ob Meridol dafür verantwortlich ist. Aber ich hatte sonst immer arge Probleme, mit kalten und süßen Sachen.


 Die meridol Zahnpasta fördert bei regelmäßiger Anwendung spürbar die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch, hemmt nachhaltig die Plaque-Bildung und bietet durch das duale Fluoridsystem wirksamen Kariesschutz. 

Die Zahnbürste von Meridol ist sehr weich und besonders sanft. Gerade bei gereiztem Zahnfleisch eine regelrechte Wohltat.

 Die Meridol Zahnbürste reinigt besonders gründlich, auch am Zahnfleischsaum, schont selbst gereiztes Zahnfleisch und sorgt für eine gründliche Plaque-Entfernung. 

Meridol gibt es in Drogieren als auch in Apotheken. Hier lohnt sich aber ein Preisvergleich.

Die Zahnpasta hat eine Preisempfehlung von 3,19 Euro. Bei Rossmann habe ich sie aber für nur 2,49 Euro entdeckt und auch in diversen Online-Apotheken.

Die Mundspülung mit normal 400 ml konnte ich für 4,99 Euro entdecken und die Zahnbürste kostet im Schnitt 2,99 Euro.

Ich bin mit der Wirkung von Meridol sehr zufrieden und werde es auf jeden Fall weiter verwenden.

Vielen Dank an TRND für diesen tollen Test. 



Kommentare

  1. Meridol ist die beste Zahnpasta die es gibt. Ich benutze die fast immer. LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…

Knack & Back: Aufbackbrötchen und viel mehr...

Ich kenne die Knack & Back Brötchen schon aus meiner Kindheit und kann mich noch sehr gut daran erinnen, wie ich als Kind zum ersten Mal eine Packung Knack & Back Brötchen aufgemacht habe. Es knackte richtig und ich habe mich richtig erschreckt.

Und das hat sich auch gar nicht geändert. Als ich am letzten Sonntag eine Packung Knack & Back Sonntagsbrötchen öffnete, erschreckte ich mich ebenso doll wie damals als Kind. Ich mußte richtig lachen. Und mein Mann schaute mich nur komisch an.

Ich habe ein tolles gekühltes Probierpaket bekommen mit allerlei leckeren Knack & Back Produkten, wovon ich euch hier nun einige Produkte vorstellen möchte.



1x Sonntagsbrötchen (für 8 Stücke) 1x Mehrkorn-brötchen (6 Stücke) 1x Buttermilchbrötchen (für 6 Stücke) 1x Croissants (für 6 Stücke) 1x Hörnchen (für 6 Stücke) 1x Knoblauchecken (für 8 Stücke - inkl. Knoblauchcreme) 1x das Pizza Kit (Pizzateig mit Sauce)
Wir probierten zu allererst die Sonntagsbrötchen. Packung auf - Teigrohlinge ge…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…