Direkt zum Hauptbereich

Produktvorstellung: Stifte von KOH-I-NOOR Österreich


Ich möchte heute zwei tolle Produkte von der Firma KOH-I-NOOR aus Österreich vorstellen.

Und zwar zum einen die Magic Stifte und die Polycolor Farbstifte. Es handelt sich hier um wirklich sehr hochwertige Produkte der Firma KOH-I-NOOR Hardtmuth aus Österreich.

„Die Firma KOH-I-NOOR HARDTMUTH, a.s. ist einer der weltweit größten Schreib-, Kunst- und Schulwaren-Produzenten mit höchster Qualität. Das Unternehmen wurde im Jahre 1790 in Wien gegründet und 1848 nach Budweis, Tschechien verlegt. Die Produkte wurden auf den Weltausstellungen 1855 in New York, 1856, 1900 und 1925 in Paris, 1862 in London, 1882 in Wien und 1905 in Mailand präsentiert.
Im Laufe der Jahre hat sich das Sortiment auf derzeit vier Produktreihen erweitert, diese sind: ART (kompletter Künstlerbedarf), SCHOOL (Schulwaren), OFFICE (Bürowaren), und HOBBY (Freizietsortiment).
Die Struktur der Produkte der einzelnen Kategorien ändert sich laufend – aufgrund Beobachtung moderner Trends und Weiterentwicklung bestehender Produkte. Im Angebot sind daher mehr als 4,500 Artikel. Das Sortiment umfasst nicht nur Bleistifte der Höchsten Qualität, sondern auch Kohlenstifte, Kreiden, Pastelle, Farbstifte, Öl-, Tempera- und Wasserfarben, Tuschen, eine große Auswahl an Schreib- und Zeichenwaren, Radiergummis und weitere Utensilien.“

Die Polycolor Farbstifte sind sehr hochwertige in Zedernholz gefasste Künstlerstifte in leuchtenden, intensiven und lichtechten Farben.
Durch die weiche Mine ergibt sich ein gleichmäßiger und wischfester Farbauftrag. Es können auch mehrere Schichten übereinander aufgetragen werden. Die Stiftlänge beträgt ca. 17,5 cm.

Geliefert werden diese Stifte in einem Metallkasten, wo jeder Stift gut eingebettet liegt und somit gut vor Erschütterungen geschützt ist.


Die Stifte haben die typische 5-Kant-Form und liegen sehr gut in der Hand. Man kann damit wirklich sehr gut zeichnen und die Farben sind sehr kräftig und intensiv. Für die Schule finde ich sie schon fast zu schade und zu hochwertig, aber da auch dort schon mal anspruchsvollere Bilder gezeichnet werden, absolut passend. Denn mein Sohn hat im Kunstunterreicht schon sehr spezielle Themen.

Diese Stifte kosten laut meiner Recherche im Internet so ca. 7 bis 9 Euro. Es gibt sie in verschiedenen Farbtönen.

~~~~~~

Die Maigc Stifte haben ihren Namen wirklich verdient, denn sie sind wirklich "magisch". Jedes Kind kennt ja eigentlich diese bunten Stifte mit mehreren Farben in einer Mine. Hier bei diesen Magic Stiften sind es 3 Farben die sich in einer Mine vereinen. Das verspricht tolle Farbgebungen und Effekte bei den Zeichnungen.

Die Stifte haben eine Länge von ca. 12 cm und kosten im Handel ca. 12,99 Euro.  

 In der Packung enthalten sind 12 Jumbo Dreikant-Stifte, ein Anspitzer und ein Radierer

 Hier nochmal im Detail die verschiedenen Farben



Der spezielle Magic Farbstift zeichnet eine aus mehreren Tönen zusammengesetzte vielfarbige Linie. Die Mine kreiert automatisch eien Schatten, ohne den Stift in der Längsachse zu drehen. Schon eine kleine Abneigung in dem Zeichnungswinkel ändert die Vielfalt der Farben. 
Der Magic Effekt ist am deutlichsten beim Ausfärben von großen Flächen zu erkennen. Anstatt einer Fläche mit der gleichen Farbe entsteht bei der Verwendung des Magic- Stifts eine richtige Schattierung durch die natürliche Kombination der Minenkomponenten. Z.B. werden die Zeichnungen von Gras oder Wasseroberflächen realistischer dargestellt. 
Sogar Anfänger könne bei der Verwendung der Magic-Stifte wie Profis zeichnen.

Hier nun noch einige Beispiele, wie Zeichnungen mit den Magic-Stiften ausehen können:






Ich bedanke mich sehr für die Möglichkeit diese wirklich tollen und hochwertigen Produkte testen zu dürfen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…

Knack & Back: Aufbackbrötchen und viel mehr...

Ich kenne die Knack & Back Brötchen schon aus meiner Kindheit und kann mich noch sehr gut daran erinnen, wie ich als Kind zum ersten Mal eine Packung Knack & Back Brötchen aufgemacht habe. Es knackte richtig und ich habe mich richtig erschreckt.

Und das hat sich auch gar nicht geändert. Als ich am letzten Sonntag eine Packung Knack & Back Sonntagsbrötchen öffnete, erschreckte ich mich ebenso doll wie damals als Kind. Ich mußte richtig lachen. Und mein Mann schaute mich nur komisch an.

Ich habe ein tolles gekühltes Probierpaket bekommen mit allerlei leckeren Knack & Back Produkten, wovon ich euch hier nun einige Produkte vorstellen möchte.



1x Sonntagsbrötchen (für 8 Stücke) 1x Mehrkorn-brötchen (6 Stücke) 1x Buttermilchbrötchen (für 6 Stücke) 1x Croissants (für 6 Stücke) 1x Hörnchen (für 6 Stücke) 1x Knoblauchecken (für 8 Stücke - inkl. Knoblauchcreme) 1x das Pizza Kit (Pizzateig mit Sauce)
Wir probierten zu allererst die Sonntagsbrötchen. Packung auf - Teigrohlinge ge…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…