Direkt zum Hauptbereich

Husten, Schnupfen, Heiserkeit.....

....und es nimmt kein Ende. Dieses Jahr hat es krankheitsbedingt wirklich in sich. Oder findet ihr nicht? Dieses wechselhafte Wetter ist einfach kaum auszuhalten. In unserer Familie ist auch ständig jemand krank. Die Kinder haben eigentlich ununterbrochen eine "Schnoddernase" und ich schlage mich immer noch mit den Nachwehen meiner schweren Bronchitis rum.

Die war auch echt nicht ohne. Dabei fing alles ganz harmlos mit Schnupfen und Halsweh an. Dazu kam dann irgendwann dieser rebellische Husten, der wirklich tief saß und auch richtig weh tat. Antibiotika - vom Hausarzt verschrieben - schlug gar nicht an. Auch nicht die zweite, nein erst nach der dritten Dosis Antibiotika wurde es besser.

Warum ich davon nun erzähle? Tja. Bei solchen Krankheiten gibt es ja nun auch Spezialisten. Die man vielleicht möglichst schnell aufsuchen sollte, wenn die Beschwerden - so wie bei mir - schlimmer werden.

Nun hatte ich doch "Glück" und ich bin so haarscharf an einer Lungenentzündung vorbeigeschlittert. Was aber die ganze Sache trotzdem nicht annehmbarer machte.

Wäre ich vielleicht gleich zu Anfang zu einem Facharzt gegangen, wäre es wahrscheinlich nicht so schlimm gekommen.

Z. B. gibt es in München einen Facharzt für Lungenerkrankungen, den ich euch gerne ans Herz legen möchte. Wer in der Nähe wohnt und auch solch fiese Beschwerden hat, sollte diesen Facharzt vielleicht mal aufsuchen.

Dr. Bergner bietet ein breites Spektrum an Untersuchungen und Therapien in seiner Praxis an, nicht nur bei Husten und Schnupfen, sondern auch bei Allergien, Schnarchproblemen oder als Hilfe zur Raucherentwöhnung. Schaut einfach mal auf der Homepage von Dr. Bergner vorbei und schaut euch das Leistungsspektrum dort an.
 
Durch seine langjährige Oberarzt-Tätigkeit in der Pneumologie der Ludwig-Maximilians-Universität München und die gründliche internistische Ausbildung besitzt Dr. Bergner die Erfahrung als Lungenfacharzt.

Seit 1998 ist Herr Dr. Bergner als Arzt tätig. An der Ludwig-Maximilians-Universität München erhielt er eine umfassende internistische und lungenfachärztliche Ausbildung. Als Privatdozent beteiligt er sich an der Ausbildung der Medizinstudenten an der Ludwig-Maximilians-Universität München und tauscht sich in regelmäßigen Patientenbesprechungen mit Kollegen der Universität aus.


Außerdem verfügt Dr. Bergner über einen hervorragenden Ruf. Auf Jameda (Deutschlands größte Ärzteempfehlungs-Seite) bekommt Dr. Bergner sogar eine Gesamtnote von 1,1 (nach Schulnotensystem!)

Zu finden ist dieser Lungenfacharzt in München und zwar:

Priv.-Doz. Dr. med. Albrecht Bergner
Prinzregentenplatz 13
816675 München
Telefon: 089 - 41 31 37 77
Telefax: 089 - 41 31 37 76
E-Mail: info@lungenfacharzt-muenchen.com





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Magnet-Experimente von HCM Kinzel

Die Tage bekam ich bzw. meine Kinder einen tollen Experimentierkasten von HCM Kinzel zugeschickt.

Dieser wurde auch gleich von meinen Kids in Beschlag genommen. Vor allem mein Kleiner wollte die Sachen gar nicht mehr hergeben.

Meine Kinder spielen gerne mit Magneten und haben auch noch weitere tolle Magnet-Spielsachen.

Der Experimentier-Kasten von HCM Kinzel hatte nun folgenden Inhalt:


 2 Stabmagnete, 2 Ringmagnete,
1 Auto/Boot Gehäuse, 4 Räder, 2 Achsen,
Stab, 5 magnetische Fische, 15 Metallmuttern,
Schnur und eine detaillierte Anleitung.


Hier kann man nun verschiedene Dinge zusammenbauen, wie z.b. ein Boot, ein Auto, eine Angel, ein Hufeisen-Magnet und kann damit experimentieren.

Mein Sohn fand es sehr spannend das Auto durch die Anziehungskraft der Magnete fahren zu lassen.




Das angeln mit den Fischen war etwas schwierig, denn die Fische hatten wohl nicht so eine starke Anziehungskraft. Sie fielen oft von der Angel wieder herunter. Aber mit den Muttern klappte das wunderbar.





Metal…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…

Waschball von Thermostar

Ich bekam vor etlichen Wochen schon eine tolle Überraschung von ThermoStar mit der Post. Und zwar einen tollen Waschball von ThermoStar. Ich hatte nun Gelegenheit diesen Waschball ausgiebig zu testen.



Anfangs konnte ich mir allerdings gar nichts drunter vorstellen und mußte mich erst einmal schlau lesen.

Die Verpackung versprach so einiges:

- reinigt Kleidung ohne Bleichmittel, Waschmittel oder Seife. Sogar im kalten Wasser.
- preiswerter als Reinigungsmittel oder Waschmittel
- für eine sensible Haut: keine Allergien, da keine Waschmittelrückstände auftreten.
- Stoffe bleiben elastisch und Farben sehen intensiv frisch aus.
- beseitigt Bakterien in der Wäsche.
- erhält die Kleidung mit einem sauberen, angenehm frischen Geruch
- Ersparnis von Energie und Wasser
- er reduziert Kalk, Rost und Ablagerungen, die in der Waschmaschine entstehen, durch Neutralisierung von Chlor.

Die Waschkugel spart somit 400 bis 800 Euro im Jahr.



Zu der Bedienung:

- Pro Waschladung bis 5 Kilo Wäsche verwendet man ein…