Direkt zum Hauptbereich

Eltern – Kind – Blogparade: Aufgabe 4

Und weiter geht es mit der Eltern – Kind – Blogparade auf Testmamas Blog. Jetzt ist schon die Aufgabe 4 an der Reihe. 

Diesmal dreht sich die Aufgabe rund ums Sparen. Eigentlich ein tolles Thema, denn wie meine Freundin immer zu mir sagt, bin ich die geborene "Schnäpschen-Queen". Naja, ich versuche mein Bestes. 


Zu gewinnen gibt es in dieser Woche auch wieder etwas, die Sponsoren in dieser Woche sind: Sparbaby, tagesgeldkonto.in,  Bigbellybank  und von K&L WallArt gibt es noch zwei Gutscheine

Schade das es diesmal keine Lose gibt. Für uns wäre wohl nur die Preise von Tagesgeldkonto was. Alles andere ist nicht wirklich mehr was für uns. Meine Kinder sind ja schon etwas älter. Aber egal.


So, aber nun zum Thema Sparen:


Das ist mir sehr wichtig. Gerade weil wir ein Häuslein gebaut haben und mein Mann Alleinverdiener ist, müssen wir jeden Cent dreimal umdrehen, bevor er ausgegeben wird. Trotzdem haben wir alle Sparverträge, bzw. die Kinder Sparkonten und sogar eine Versicherung für die spätere Zeit. So können sie sich z.B. den Führerschein finanzieren usw. ! Gerade auch wenn man ein eigenes Haus hat, muß man ja für alle Reparatur- und Renovierungsarbeiten selber aufkommen, allein dafür habe ich immer eine Reserve auf der Bank. Man weiß ja nie. Unsere Kinder haben natürlich auch ein Sparschwein, welches jedes Jahr einmal bei der Bank geleert wird. Dafür gibt es dann immer eine kleine Überraschung bei der Bank. 

Piggeldy und Frederick - Die Sparschweine meiner Söhne



Ansonsten spare ich wirklich bei so einigen Sachen. Außer bei meinen Nerven. Da wüßte ich schon einen Tipp wie ich die mal auf Sparflamme bekäme. Also wenn da jemand einen Rat weiß. Meine Kids sind schon manchmal recht anstrengend und meine Nerven halten leider nicht jeder Belastung stand.

Wo spare ich noch oder ich versuche es zumindest???


Bei Lebensmitteln oder den Dingen des täglichen Bedarfs achte ich auch auf Sonderangebote und lange dann extra zu. Gerade jetzt wo alles teurer geworden ist (was ich sehr heftig finde) achte ich da vermehrt drauf. Und ja - ich benutze sogar ab und zu diese Rabatt-Coupons. Dann bekomme ich wenigstens mein Waschmittel u.a. Sachen etwas billiger.


Wenn es Gutscheine gibt bei diversen Versandhäusern schlage ich auch mal zu. Im Schlußverkauf kann man auch immer günstig Sachen ergattern. Ganz oft habe ich auch superschöne Sachen (vor allem bin ich auf der Suche nach Marken) auf dem Kinderkleiderflohmarkt ergattert - ein neuwertiges s.Oliver Shirt für 2 Euro - wo gibt es das denn noch? Gerade bei den Klamotten muß ich bei meinen Jungs schon auf trendige Sachen achten. Denn es gefällt nicht alles, was ich denen besorge. Vor allem mein Kleiner ist da schon sehr wählerisch. 


Auch beim Spielzeug kann man mächtig sparen, in dem man die Preise vergleicht. Ich bestelle die meisten Geschenke online. Bessere Preise bekommt man eigentlich nirgends. Und dank der Preisvergleichsseiten im Internet ist es auch echt leicht den günstigsten Preis zu finden. Ich finde ja persönlich, das Amazon da unschlagbar ist. Hier gibt es oft Angebote wo man sofort zuschlagen sollte. Denn es kann sein, das dieses Angebot nur kurz gilt. So habe ich schon oft ein Schnäppchen geschlagen.

Jetzt wird es ganz extrem. Bei den Dingen des täglichen Lebens z.B. bei der Körperhygiene achte ich sogar drauf zu sparen. Ich lasse das Wasser beim Zähneputzen nicht laufen (wie mein MANN!!!!! - Grrr), beim Duschen stelle ich beim Einseifen das Wasser ab, Fernseher und Computer stelle ich nachts ganz aus und lasse sie nicht auf Stand by. 

Tja, mein Mann sagt zwar ich solle nicht jede Erbse zweimal zählen, aber ich bin nunmal geizig.  


So nun bin ich doch etwas ausführlicher geworden, obwohl ich gar nicht soviel preisgeben wollte. Uuuuups. Tja, meine Finger tippen da eben doch schneller als sie sollen. Alte Büroergewohnheit.


Aber jetzt bin ich mal auf die anderen Berichte von euch gespannt...





Kommentare

  1. Schöner Bericht. Gerade beim Spielzeug kann man wirklich viel sparen. Ich kaufe auch vor. Habe jetzt schon die Geschenke für Ostern da (natürlich gut versteckt). Nach Weihnachten gibt es oft Gutscheine und tolle Preisaktionen, die löse ich dann schon ein und kaufe vor. Gott sei dank haben wir einen Boden wo ich ganz gut Sachen verstecken kann.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja, die Sache mit Männern und dem Wasserhahn laufen lassen. Beim Rasieren... *hmpf*

    AntwortenLöschen
  3. Hach.... ich kann ja sowas nicht... Habe letztens ein Steckenpferd gefunden und dachte gleich: das könntest für Ostern aufheben... Aber nein, Töchterchen bekam es gleich...
    Und wie jedes Jahr nehme ich mir vor, Weihnachtsgeschenke übers Jahr hinweg zu kaufen, damit es im Dezember nicht zu teuer wird... und schwupps kommt Weihnachten wieder zu plötzlich *g*.

    LG
    Zimtschnute

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, das mit den online Bestellungen mach ich auch. Das gute ist man kann vergleichen und noch einen Rabattgutschein im Internet dazu finde auch auch immer. So spare ich die Versandkosten:o))
    lg tinamaria

    AntwortenLöschen
  5. Ich nutze auch Preisvergleichsportale, Gutscheine & Co. und kaufe auch vieles online, jetzt wo wir gerade keine zwei Gehälter haben. Ich halte viel davon, regionale Einzelhändler zu stärken, aber leider ist das finanziell nicht überall drin.

    AntwortenLöschen
  6. War bis vor kurzen auch reine Jungen-Mama und kenne das, wie die einen auf Trap halten können. Habe ja schon so manches Mal im Stillen gesagt, "Ich merke mir das alles und später zeige ich dann euren Freundinnen mal eure Babyfotos". ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Magnet-Experimente von HCM Kinzel

Die Tage bekam ich bzw. meine Kinder einen tollen Experimentierkasten von HCM Kinzel zugeschickt.

Dieser wurde auch gleich von meinen Kids in Beschlag genommen. Vor allem mein Kleiner wollte die Sachen gar nicht mehr hergeben.

Meine Kinder spielen gerne mit Magneten und haben auch noch weitere tolle Magnet-Spielsachen.

Der Experimentier-Kasten von HCM Kinzel hatte nun folgenden Inhalt:


 2 Stabmagnete, 2 Ringmagnete,
1 Auto/Boot Gehäuse, 4 Räder, 2 Achsen,
Stab, 5 magnetische Fische, 15 Metallmuttern,
Schnur und eine detaillierte Anleitung.


Hier kann man nun verschiedene Dinge zusammenbauen, wie z.b. ein Boot, ein Auto, eine Angel, ein Hufeisen-Magnet und kann damit experimentieren.

Mein Sohn fand es sehr spannend das Auto durch die Anziehungskraft der Magnete fahren zu lassen.




Das angeln mit den Fischen war etwas schwierig, denn die Fische hatten wohl nicht so eine starke Anziehungskraft. Sie fielen oft von der Angel wieder herunter. Aber mit den Muttern klappte das wunderbar.





Metal…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…

Waschball von Thermostar

Ich bekam vor etlichen Wochen schon eine tolle Überraschung von ThermoStar mit der Post. Und zwar einen tollen Waschball von ThermoStar. Ich hatte nun Gelegenheit diesen Waschball ausgiebig zu testen.



Anfangs konnte ich mir allerdings gar nichts drunter vorstellen und mußte mich erst einmal schlau lesen.

Die Verpackung versprach so einiges:

- reinigt Kleidung ohne Bleichmittel, Waschmittel oder Seife. Sogar im kalten Wasser.
- preiswerter als Reinigungsmittel oder Waschmittel
- für eine sensible Haut: keine Allergien, da keine Waschmittelrückstände auftreten.
- Stoffe bleiben elastisch und Farben sehen intensiv frisch aus.
- beseitigt Bakterien in der Wäsche.
- erhält die Kleidung mit einem sauberen, angenehm frischen Geruch
- Ersparnis von Energie und Wasser
- er reduziert Kalk, Rost und Ablagerungen, die in der Waschmaschine entstehen, durch Neutralisierung von Chlor.

Die Waschkugel spart somit 400 bis 800 Euro im Jahr.



Zu der Bedienung:

- Pro Waschladung bis 5 Kilo Wäsche verwendet man ein…