Direkt zum Hauptbereich

CEWE Fotobuch



Ich hatte ja das Glück beim Cewe Fotobuch Test dabei zu sein.

Hierfür hatte ich dann 30,00 Euro zur Verfügung. Ganz schön ordentlich, denn dafür bekomme ich schon ein schöndes Fotobuch zusammen.

Also als erstes habe ich mir die Software von CEWE Fotobuch runtergeladen - das dauert je nach Verbindung etwas. Und dann ging es los. Ich wußte auch schon genau, was ich in dem Fotobuch verewige, nämlich unseren letzten Urlaub. Klar, da kommen viele Fotos zusammen.

Zuerst sucht man sich die Größe des Fotobuches aus. Es gibt sie von klein bis groß. Mit Softcover, Leinencover oder Hardcover. Ich habe mir das Fotobuch groß 21cmx28 cm hoch mit Hardcover ausgesucht. Weil ich schon ein Fotobuch dieser Größe bei mir stehen habe. So passt das dann gut zusammen ins Regal. 



Mit dem Assistenten (ein "hübscher" blonder Kerl) vom Cewe Fotobuch ist das Fertigen eines Fotobuches auch für Anfänger ganz einfach. Dieser erklärt genau, was gemacht werden muß. Man kann natürlich auch ohne diesen Assistenten das Fotobuch bearbeiten, aber ich finde gerade wenn man sowas noch nie, bzw. noch nicht all zu oft gemacht hat, ist der Assistent echt von Vorteil.


Denn dieser führt durch den ganzen Ablauf hindurch. Eigentlich alles total einfach. Ich habe meine Fotos der Datums-Reihenfolge nach dort hingeklickt und der Assistent hat sie dann in dem Fotobuch dementsprechend auch im Fotobuch platziert.


Man kann das Thema des Buches auswählen. Ich habe mich für das Thema Reise entschieden, weil es ja unser letzter Urlaub war. Es gibt aber auch noch Themen wie Familie, Allgmein, Freizeit usw. 


Dann kann man sich noch das Cover aussuchen. Softcover, Leinencover, Hardcover oder Heft. Dann klickt man einfach unten rechts auf "Fotobuch erstellen" und der Assistent fügt nun die Bilder der Reihenfolge nach in das Fotobuch ein. Klasse Sache.



Klar, kann man jetzt noch die Anordnung der Bilder verändern, wie auch den Hintergrund. Oder man kann Rahmen um die Bilder machen oder tolle Cliparts mit dazufügen. Diese Cliparts fand ich echt Klasse.

Es hat mir richtig Spaß gemacht, auszuprobieren. Die Fotos anders anzuordnen. Den Hintergrund zu verändern, Rahmen auszuprobieren und bei den Cliparts habe ich mich dann so richtig ausgetobt.

Als ich dann mit allen soweit zufrieden war, schickte ich die Bestellung ab. Auch der Bestellablauf ist ganz einfach. Man meldet sich an, sucht den Versandpartner aus (ich habe das Fotobuch über Amazon laufen lassen, es gibt aber auch noch viiiieeele andere Anbieter, über die man das Fotobuch bestellen kann). Zahlungsart wird ausgesucht (ist wohl je nach Versandanbieter unterschiedlich) - ich hatte ja den Gutschein und konnte damit bezahlen, so war es für mich kostenlos.
Die Fotos werden dann noch übertragen, was auch eine kleine Weile dauert.  Und Fertisch.

Das Fotobuch habe ich am 28.04.2011 bestellt und gestern am 03.05.2011 bekam ich abends die Versandbestätigung. Bin mal gespannt, wann denn mein Fotobuch hier ankommt und ob es genauso geworden ist, wie ich es erhoffe.

Edit: 05.05.2011:

Heute ist es mit der Post hier angekommen und jaaaaa, es ist genauso schön geworden, wie ich gedacht habe.


Auch alle Cliparts wurden mit eingebunden, die ich ausgewählt hatte. Superschön.




Echt empfehlenswert und ich werde mit Sicherheit noch weitere Fotobücher bei Cewe erstellen. Danke für den schönen Test und das ich dabei sein durfte. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…

Magnet-Experimente von HCM Kinzel

Die Tage bekam ich bzw. meine Kinder einen tollen Experimentierkasten von HCM Kinzel zugeschickt.

Dieser wurde auch gleich von meinen Kids in Beschlag genommen. Vor allem mein Kleiner wollte die Sachen gar nicht mehr hergeben.

Meine Kinder spielen gerne mit Magneten und haben auch noch weitere tolle Magnet-Spielsachen.

Der Experimentier-Kasten von HCM Kinzel hatte nun folgenden Inhalt:


 2 Stabmagnete, 2 Ringmagnete,
1 Auto/Boot Gehäuse, 4 Räder, 2 Achsen,
Stab, 5 magnetische Fische, 15 Metallmuttern,
Schnur und eine detaillierte Anleitung.


Hier kann man nun verschiedene Dinge zusammenbauen, wie z.b. ein Boot, ein Auto, eine Angel, ein Hufeisen-Magnet und kann damit experimentieren.

Mein Sohn fand es sehr spannend das Auto durch die Anziehungskraft der Magnete fahren zu lassen.




Das angeln mit den Fischen war etwas schwierig, denn die Fische hatten wohl nicht so eine starke Anziehungskraft. Sie fielen oft von der Angel wieder herunter. Aber mit den Muttern klappte das wunderbar.





Metal…

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…