Direkt zum Hauptbereich

Eltern-Kind-Blogparade: Dezember 2012

So langsam neigt sich das Jahr nun dem Ende entgegen und ein spannendes und aufregendes Jahr liegt bald hinter uns.

In der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama geht es nun im Dezember um das Thema

Schreiben und zusammen Gutes tun!

Das soll das Motto der Dezemberparade sein. In diesem Monat mag ich von euch wissen, was ihr über das Jahr hinweg oder auch jetzt ganz bewusst an Weihnachten Gutes tut oder wen ihr kennt, den ihr für seine Spendenbereitschaft, seine Hilfsbereitschaft oder seinen Einsatz bewundert. Vielleicht möchtet ihr das dieser Person schon immer einmal sagen oder möchtet euch bei ihr bedanken.
Oder ihr seid ganz besonders stolz auf eure Kinder, die Gutes getan haben oder die Welt noch täglich mit ganz anderen Augen sehen als wir Erwachsenen. 

Dabei geht es in diesem Monat um einen guten Zweck. Der Sponsor vom Dezember hautarzt-suche.de spendet pro Teilnehmer der Blogparade 3 € an die Deutsche Krebshilfe. Das fnde ich eine tolle Sache und da mache ich natürlich gerne mit. 

 

Denn wenn ich sonst schon das Jahr über nichts Wohltätiges mache, so möchte ich dann wenigstens hier noch etwas Gutes tun. 

 

Leider sind wir hier nicht mit einem vollen Geldbeutel besegnet worden, so sehr ich auch gerne etwas spenden würde, so sieht das leider bei uns echt mau aus. Vor allem in den Wintermonaten. Wo pünktlich zum Dezember das Gehalt gekürzt wird, wegen dem schlechten Wetter, weil ja angeblich nicht so viel zu tun ist in der Baubranche. Naja, das kommt dann besonders gut zu Weihnachten, denn die Kinder wollen auch Geschenke. So ist das nunmal. So spar ich dann wo ich nur kann und achte auf jedes Schnäppchen was mir da so entgegenkommt. Und ja, ich kaufe sogar schon Weihnachtsgeschenke im Sommer.


Umso stolzer bin ich dann widerum auf meine Kinder, die da öfters mal etwas für den guten Zweck tun. So findet in der Schule fast jedes Jahr eine Art Sponsorenlauf statt. Das läuft dann so ab, das jedes Kind sich "Sponsoren" sucht, die für eine Runde Laufen einen gewissen Geldbetrag zahlen. Das wird in eine Liste eingetragen und an die Schule abgegeben. Nach diesem Lauf werden dann die Runden zusammengezählt die das jeweilige Kind gelaufen hat und es kann nun das Geld von den "Sponsoren" einsammeln. Ich habe mich bei meinem Sohn ebenfalls als Sponsor eingetragen und war mit 1 Euro pro Runde dabei. Das ist ja nicht viel, werden einige jetzt vielleicht sagen, aber wenn man bedenkt, das mein Sohn 10 Runden gelaufen ist....

 

Mein Sohn beim Sponsorenlauf - na wo isser?

 

So kam dann aber am Ende immerhin eine stolze Summe von über 12.000 Euro zusammen, die dann an ein Projekt in Afrika gingen. Also man sieht, Kleinvieh macht auch Mist. 

 

Ich denke auch, jeder sollte soviel geben, wie es einem möglich ist. 

 

In diesem Sinne wünsche ich allen frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.  

 

 

 

Kommentare

  1. Das mit den Sponsoren Lauf kenne ich hier bei uns auch. Da können sogar schon die Minis aus dem Kindergarten mitmachen und es gibt noch ein Tag im Jahr an dem das Freibad geöffnet ist nur für das Schwimmen für einen guten Zweck. Da wird pro Bahn 50 Cent gespendet. Es gibt wirklich schon tolle Sachen bei denen auch unsere Kleinen helfen können.
    Wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihachtsfest, auch wenn die Auftragslage bescheidener ist im Winter
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  2. So Sponsorenläufe sind klasse! Eigentlich kostet es nicht viel an Orga und Aufwand und jeder gibt auch nur einen kleinen Beitrag, aber das Ergebnis ist super!
    Wir planen auch für das Kindergartenpatenkind...

    AntwortenLöschen
  3. Sponsorenlauf ist wirklich eine tolle Sache, sowas kannte ich noch gar nicht. Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal eine schöne Sache mit dem Sponsorenlauf, kannte ich gar nicht. Und was sind die Kiddis dann animiert dementsprechend sich für den guten Zweck ins Zeug zu legen. Und wie man sieht, man kann sich auch wenn es mau im Geldbeutel aussieht, doch mit ein paar Euros irgendwie beteiligen.
    Ich hoffe, dass trotzd schlechter Auftraglage, das Weihnachten wunderschön für euch wird.
    Wünsche schöne Adventstage noch und noch schönere Weihnachten.

    Liebe Grüße
    Bibilotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werden wir. Geschenke habe ich ja gott sei dank schon früh gekauft. Das war dann auch gut, denn das was Simon sich wünschte ist jetzt überall ausverkauft und wird bei Ebay fürs doppelte gehandelt.

      Es kommen auch wieder bessere Monate...

      Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten.

      Löschen
  5. Wow, ein Sponsorenlauf ist auch eine tolle Sache und da kam ja auch ordentlich etwas zusammen. Man kann so vieles tun und wenn es nur eine Blut- oder Plasmaspende ist (und für letztere bekommt man ja sogar noch Geld und ist auch eine Möglichkeit ein wenig finanziell das Geld aufzubessern) oder eine Typisierung bei der DKMS. Und mit diesem Beitrag tust du ja nun auch helfen.

    Ich drück euch die Daumen, dass wieder bessere Zeiten auf euch zukommen.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Romy

    AntwortenLöschen
  6. Die Sache mit dem Sponsorenlauf finde ich toll. Da können die Kinder stolz auf die eigene leistung für eine gute Sache sein. Bei uns an der Schule gibt es zu dieser Jahreszeit immer einen Flohmarkt, wobei die Erlöse dann einer Partnerklasse in Afrika gespendet werden. Noch schöner fände ich es jedoch, wenn Projekte in der unmittelbaren Umgebung unterstützt würden. Dann sehen die Kinder auch, dass man um Not zu finden, nicht weit schauen muss.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…

Knack & Back: Aufbackbrötchen und viel mehr...

Ich kenne die Knack & Back Brötchen schon aus meiner Kindheit und kann mich noch sehr gut daran erinnen, wie ich als Kind zum ersten Mal eine Packung Knack & Back Brötchen aufgemacht habe. Es knackte richtig und ich habe mich richtig erschreckt.

Und das hat sich auch gar nicht geändert. Als ich am letzten Sonntag eine Packung Knack & Back Sonntagsbrötchen öffnete, erschreckte ich mich ebenso doll wie damals als Kind. Ich mußte richtig lachen. Und mein Mann schaute mich nur komisch an.

Ich habe ein tolles gekühltes Probierpaket bekommen mit allerlei leckeren Knack & Back Produkten, wovon ich euch hier nun einige Produkte vorstellen möchte.



1x Sonntagsbrötchen (für 8 Stücke) 1x Mehrkorn-brötchen (6 Stücke) 1x Buttermilchbrötchen (für 6 Stücke) 1x Croissants (für 6 Stücke) 1x Hörnchen (für 6 Stücke) 1x Knoblauchecken (für 8 Stücke - inkl. Knoblauchcreme) 1x das Pizza Kit (Pizzateig mit Sauce)
Wir probierten zu allererst die Sonntagsbrötchen. Packung auf - Teigrohlinge ge…

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…