Direkt zum Hauptbereich

Eltern-Kind-Blogparade: September 2012

Und wieder ist ein Monat rum. Wie die Zeit vergeht. Bald feiern wir schon wieder Weihnachten *lach* - nein im Ernst. In den Einkaufsläden findet man ja schon seit einer Woche Lebkuchen und Co. - oh man.

Und so kommen wir auch gleich zum Thema dieses Monats:




Ich mag im September von euch wissen, was ihr mit euren Kindern feiert, wie ihr Kindergeburtstage feiert, mit wem ihr feiert, wo ihr feiert und alles, was euch sonst noch einfällt zum Thema “Feste mit Kindern feiern”. Vom 1. Geburtstag bis hin zum 18. Geburtstag, von eigenen Feiern bis hin zu Feiern, zu denen eure Kinder eingeladen sind. Von Gastgeschenken, Geburtstagsgeschenken und Geschenken zum Namenstag. Oder zur Taufe. Geht das Thema gerne frei an.

Ich greife da mal etwas weiter aus, denn ich beziehe mich jetzt mal auf jegliche Feierlichkeiten die so anfallen.

Tja, und ich muß ehrlich gestehen, das ist NICHT mein Thema. Denn ich hasse Feste, Feiern und Veranstaltungen solch einer Art. Schon immer, schon als Kind. Warum weiß ich auch nicht. Ich selber habe als Kind meinen Geburtstag so gut wie nie gefeiert. Ich habe es gehasst, klar mochte ich gerne Geschenke bekommen, aber feiern und Freunde einladen, nee das wollte ich nicht. Genau andersrum war es genauso, ich mochte auch nicht gerne auf Geburtstage gehen. Bei meinen Kindern ist es da komischerweise genau andersrum.

Da meine Kinder ihren Geburtstag gerne feiern, muß ich mich zwangsläufig dazu zwingen, Feste zu organisieren und zu veranstalten. Dabei graut es mir weniger um die Geburtstagsfeier mit den vielen Kindern, nein eher die Sache, das ja nun die Verwandtschaft auch eingeladen wird. Augen zu und durch sag ich da nur. Ist ja "nur" zweimal im Jahr bei zwei Kindern.

Mein Großer ist da ja mittlerweile etwas anspruchsloser geworden - gott sei dank - und braucht kein großes Entertainment wie Schatzsuche, Spielscheune und Co.  Er ist 12 und seine Kumpels ja nun auch. Wir hatten hier nun im Juli ein Dutzend 12jährige. Da war ganz schon was los bei uns. Puh. Wir hatten den QuickPool aufgebaut und ja - sogar bei nur 16 Grad - war dies der absolute Hit. Wir haben gegen Abend gefeiert, haben gegrillt. Sind noch auf den Fußballplatz gegangen und schnell waren so 4 Stunden rum. Am nächsten Tag fand dann noch ein Grillabend mit der Verwandtschaft statt. Mit Kuchen backen brauche ich bei meinem 12jährigen nicht mehr kommen. Das ist uncool.

Gastgeschenke braucht man bei 12jährigen eigentlich auch nicht mehr so wirklich. Aber so coole Pool-Shooter sind doch immer angsagt.

Tja, und so habe diesen Geburtstag auch überlebt.

Im Frühjahr im April hat ja nun mein Jüngster Geburtstag und lädt nun mittlerweile auch eine ganze Horde Jungs ein. Alle im Alter von 7-8 Jahren.

In diesem Alter findet dann ja noch eine Schatzsuche statt oder man muß richtig tief in die Tasche greifen und bucht einen Nachmittag in der Spielscheune. Kinder in diesem Alter brauchen mehr Action und mehr Entertainment - finde ich. War schon bei meinem Großen so.

So organisierte ich eine Schatzsuche. Welche auch gut ankam. Backte Muffins, Waffelbecherkuchen. Abends gab es Pommes mit Bratwurst und alle waren sehr zufrieden und wollten gar nicht mehr nach Hause. Und das macht einen auch irgendwie stolz, oder? Als Gastgeschenke gab es dieses Jahr coole Hüpf-Knete.

Wenn es denn nur bei diesen Kindergeburtstagen bliebe, nein es gibt ja noch andere Feierlichkeiten die so auf einem zukommen. Am schlimmsten graut es mir da vor den Feierlichkeiten in der Nachbarschaft. Hochzeiten und Co. sind mir ein absolutes Grauen. Wir selber haben unsere Hochzeit auch nur im allerengsten Kreise gefeiert - nur die Leute - die ich auch dabei haben wollte. Ich verstehe bis heute nicht, warum man so einen Tag mit Leuten feiern muß, die sich zwar Nachbarn nennen, man diese aber kaum kennt, bzw. man kein so gutes Verhältnis zueinander hat. Aber naja.

Ferner graut es mir jetzt schon vor der Konfirmation meines Großen. Die steht nun in ein paar Jahren an und da sowas bei uns im Dorf immer großartig mit den Nachbarn gefeiert werden muß - was ich nicht verstehe - kommt das nun richtig teuer. Vor allem weiß ich gar nicht, wo ich die ganzen Leute hier stapeln soll. Oh man.

Aber so ist das nunmal, einige finden Feierlichkeiten toll und ich bzw. wir widerum nicht. Da sitze ich lieber gemütlich im kleinen Kreise mit Freunden oder Eltern beisammen, als das Ganze so groß aufzuziehen.

Unseren Hochzeitstag in diesem Jahr haben wir auch nur im allerengsten Kreise gefeiert. Nur die - die ich auch dabei haben wollte - wurden eingeladen. Und das war so ein tolles Beisammensein. Wir haben viel gelacht und es war so lustig.

Dann haben wir ja noch diese Kirchenfeste. Ostern und Weihnachten muß ich nicht unbedingt haben. Für die Kinder ist es toll Geschenke zu bekommen, aber für mich mit den Verwandtschaftsbesuchen weniger.

Ostern frühstücken wir immer bei meinen Eltern. Jedes Jahr. Und das wars. Mehr findet auch nicht statt. Evtl. fährt mein Mann mit den Kindern noch zu seinen Eltern. Weihnachten genauso. Heilig Abend sind wir bei meinen Eltern und essen gemeinsam und machen dort Bescherung. Am nächsten Tag - morgens - bekommen die Kinder die Geschenke bei uns. Und am 1. oder 2. Weihnachtstag fahren wir dann zu den Eltern meines Mannes. Selbst das ist schon zuviel für mich. Und Silvester - oh man - am liebsten verbringe ich diesen Tag auf Couch. Ich mag diese Knallerei überhaupt nicht. Und meinetwegen kann dieser Tag vollständig gestrichen werden.

Solche Feste verbringe ich am liebsten gemeinsam mit meinen Lieben ganz alleine zu hause.

Ich bin da wohl doch eher der Typ, der mit wenig Action und TamTam glücklich ist und lieber seine Ruhe haben möchte.

Meinen 40. Geburtstag - der ja im Januar ansteht - wird auch nur klein gefeiert. Meine Freundinnen kommen zum Frühstück und meine Eltern nachmittags zum Kaffee. Auch sowas wird bei uns in der Nachbarschaft sonst immer groß aufgezogen und mächtig gefeiert. Aber sollen die anderen machen und tun - man muß ja nicht alles nachmachen, will ich auch gar nicht. Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch nur weil ich nicht gerne groß feiern will? Nein ich denke nicht.

Ich habe gerne Spaß, aber dann lieber im kleinen Kreise mit meinen engsten Freunden und nicht groß mit Leuten die danach schlecht über ein reden, weil man vielleicht wieder ein Gläschen zu viel getrunken hat, die falsche Bluse an hatte oder wer weiß was nicht sonst noch alles.  

So...nun habe ich aber endlich fertig, bevor es hier noch ausartet. Aber ich merke schon, das ich dank dieser Blogparade schon so einiges von mir und meinen Kindern hier preisgebe. Man oh man.

Zu gewinnen gibt es in diesem Monat 2x 25 Euro Amazon-Gutscheine. Gesponsert von gutscheine-angebote.de. Vielen Dank dafür.





Kommentare

  1. Mmh, du sagst es doch selber "man muss nicht alles nachmachen", dann feiert doch die Konfirmation auch so wie ihr es möchtet und nicht wie die Nachbarschaft erwartet. Und wenn es räumlich und finanziell sowieso nicht geht, dann bestimmt ihr den Rahmen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja mein großer ist auch aus dem ALter raus, der geht mit seinen Kumpoels auch uins Kino und anschließend noch ne Pizza essen und ist fertig damit ;) Wobei ic sagen muss ich hab erst einen Geburtstag zuhause gefeiert und alle anderen auswärts.

    LG trxi

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Beitrag zur Blogparade.
    Ich konnte früher Geburtstage auch nicht so recht leiden, das hat sich aber nach der Schule geändert. Da war das alles nicht mehr so gezwungen.
    Und das mit den Gastgeschenken kenne ich überhaupt nicht. Wieso bekommen denn Gäste Geschenke?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein DSL-Anbieter

Zu meinem Internetanbieter gibt es schon einiges zu erzählen. Im Grunde genommen bin ich eigentlich zufrieden. Meine Internetverbindung funktioniert tadellos. Klar, in der Vergangenheit hatte ich schon 2-3 mal eine Störung - einmal war es dann mein Nachbar, der dann netterweise mal eben meine Telefonleitung mit dem Spaten kappte. Nach einer Woche Störungssuche kam man denn endlich auf die Ursache des Fehlers. Ich bekam auch netterweise eine Gutschrift für die Woche die ich ohne Telefon und Internet war - aber erst nachdem ich einen "netten" Brief schrieb.

Ich bin schon seit vielen Jahren treuer Kunde bei der EWE und muß ehrlich gestehen, das ich mich schon manchmal ärgere wie mit Stammkunden so umgegangen wird.

Neukunden bekommen den Tarif dann mal eben um einige Euro billiger im Monat, bekommen die Hardware obendrauf und und und. Ich fragte im letzten Jahr als Stammkunde mal nach einem neuen Router und wie der Preis hierfür wäre, bekommt man ein tolles Preisangebot - da…

Magnet-Experimente von HCM Kinzel

Die Tage bekam ich bzw. meine Kinder einen tollen Experimentierkasten von HCM Kinzel zugeschickt.

Dieser wurde auch gleich von meinen Kids in Beschlag genommen. Vor allem mein Kleiner wollte die Sachen gar nicht mehr hergeben.

Meine Kinder spielen gerne mit Magneten und haben auch noch weitere tolle Magnet-Spielsachen.

Der Experimentier-Kasten von HCM Kinzel hatte nun folgenden Inhalt:


 2 Stabmagnete, 2 Ringmagnete,
1 Auto/Boot Gehäuse, 4 Räder, 2 Achsen,
Stab, 5 magnetische Fische, 15 Metallmuttern,
Schnur und eine detaillierte Anleitung.


Hier kann man nun verschiedene Dinge zusammenbauen, wie z.b. ein Boot, ein Auto, eine Angel, ein Hufeisen-Magnet und kann damit experimentieren.

Mein Sohn fand es sehr spannend das Auto durch die Anziehungskraft der Magnete fahren zu lassen.




Das angeln mit den Fischen war etwas schwierig, denn die Fische hatten wohl nicht so eine starke Anziehungskraft. Sie fielen oft von der Angel wieder herunter. Aber mit den Muttern klappte das wunderbar.





Metal…

Erleuchtet mit dem Lichterketten-Experten

Kennt ihr eigentlich schon den Lichterketten-Experten? Hier gibt es schöne Lichterketten in allen Variationen. Und ich durfte die Tage eine sehr schöne Lichterkette hier zuhause testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich habe mir diese Lichterkette hier ausgesucht. Und ich war total überrascht, das diese so schnell geliefert wurde.


Allerdings war ich doch etwas überrascht, das die Lichterkette in so einem kleinen Plastikkarton Platz fand. Der war nämlich nur 22x8,5 cm groß. Gut, also erstmal ausgepackt und dann sah ich schon, das da etwas Fummelarbeit auf mich zukommt. Ich mußte die Kette erstmal entwirren. Dabei haben sich die Deko-Kugeln ineinander verhakt. Es war also gar nicht so leicht, die Kette auseinanderzubekommen. Da hätte ich mir dann doch eine etwas bessere Verpackung gewünscht (vielleicht eine Art Folienschlauch um die Kette, bevor sie so verpackkt wird, dann könnte man sie auch leichter auseinanderbekommen)



Aber ich habe es doch noch geschafft...


Die Kette sieht w…